BuchmesseThess2017

Buchmesse Thessaloniki 2017

Zwischen 11. und 14. Mai 2017 hatte Michaela Prinzinger die Gelegenheit, die Buchmesse Thessaloniki zu besuchen und an drei Diskussionsveranstaltungen teilzunehmen. Zusammen mit drei weiteren Kazantzakis-Übersetzern – Irena Gavranović Lukšić, Ismini Radulovic und Stavros G. Dagios – hatte sie am 12. Mai Gelegenheit, über das Werk des bekannten griechischen Autors zu reflektieren. Am 13. Mai nahm sie an einer vom Goethe Institut Thessaloniki organisierten Veranstaltung mit Heinz S. Kounio teil, dessen Zeugenbericht “Ein Liter Suppe und 60 Gramm Brot. Das Tagebuch des Gefangenen 109565” aus verschiedenen deutschen und österreichischen Konzentrationslagern von ihr und Thanassis Tsingas übersetzt wurde. Zum Abschluss diskutierte sie mit den Professorinnen Anthi Wiedenmayer und Alexandra Rassidaki von der Uni Thessaloniki über die Rolle von Buchcovern als “erster Eindruck” von übersetzter Literatur.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: EL